Frühjahrsputz in Bad Klosterlausnitz

Liebe Einwohner,

am 08. April 2017, 9.oo – 12.oo Uhr findet unser nächster Frühjahrsputz statt, zu dem ich alle Bürger recht herzlich einlade.

Treffpunkt ist 9.oo Uhr an der Festscheune. Schwerpunkte sind u.a.

  •   Schwanenteich
  •   Brauereiteich
  •   Bereich Kurzone sowie
  •   Waldwanderwege.

Für das leibliche Wohl wird gesorgt! Auf eine gemeinsame Verschönerung unseres Ortes freut sich

Ihre
Gabriele Klotz
Bürgermeisterin

Entsorgung zu den Oster-Feiertagen 2017

Aufgrund der Feiertage 14. und 17. April 2017 kommt es zu Veränderungen bei der Entsorgung von Restmüll- und der gelben Tonne bzw. bei der blauen Tonne (Papier).

In den betroffenen Ortschaften im Saale-Holzland-Kreis wird der Termin der Leerung der Tonnen vom 14. April 2017 (Karfreitag)  auf Samstag, den 15. April 2017 verschoben.

Der Abfuhrtermin 17. April 2017 (Ostermontag) wird am 18. April 2017 nachgeholt.

Die Termine der Feiertagsentsorgung entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender 2017 oder der Internetseite des Abfallwirtschaftsbetriebes www.awb-shk.de.

Baum- und Strauchschnittsammlung

Im Zeitraum vom 21. April bis 05. Mai 2017 wird durch die Gemeinden Bad Klosterlausnitz und Weißenborn in Zusammenarbeit mit dem Dienstleistungsbetrieb des Saale-Holzland-Kreises wieder eine Sammlung von Baum- und Strauchschnitt durchgeführt.

Für Privatpersonen besteht die Möglichkeit ihren Baum- und Strauchschnitt kostenlos in haushaltsüblichen Mengen von ca. einem Kubikmeter auf dem

Sammelplatz Kaiserquelle in Bad Klosterlausnitz / Weißenborn

zu nachstehenden Terminen abzugeben.

Freitag,         21. April 2017          15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag,      22. April 2017          09.00 Uhr – 11.00 Uhr
Freitag,         28. April 2017          15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag,      29. April 2017          09.00 Uhr – 11.00 Uhr
Freitag,         05. Mai 2017             15.00 Uhr – 17.00 Uhr
Samstag,      06. Mai 2017             09.00 Uhr – 11.00 Uhr

Es wird kein Grün- und Rasenschnitt oder Laub angenommen!!

Damit besteht für die Bürger die Möglichkeit umweltschonend ihren Baum- und Strauchschnitt an diese Sammelplätze zu bringen und kostenlos zu entsorgen. Das Material wird im Anschluss der Sammelaktion fachgerecht aufbereitet und entweder als Rohstoff für die regionalen Biomasseheizkraftwerke oder als Dünge- bzw. Erdensubstrat verwendet.

SuedOstLink vor Ort

50Hertz informiert zum Antrag auf Bundesfachplanung

Der SuedOstLink ist eine geplante Gleichstromverbindung zwischen Sachsen-Anhalt und Bayern. Sie wird Wolmirstedt bei Magdeburg mit dem Kraftwerksstandort Isar bei Landshut verbinden. 50Hertz möchte Ihnen die Ergebnisse der früheren Öffentlichkeitsbeteiligung sowie mögliche Trassenkorridorverläufe vorstellen. Das Dialogmobil macht Station

auf dem Marktplatz in Crossen an der Elster am Montag, 20. März 2017 von 13.oo Uhr bis 15.00 Uhr und

auf dem Marktplatz in Eisenberg am Dienstag, 21. März 2017 von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr.

Es wird herzlichst eingeladen, das 50Hertz DialogMobil zu besuchen und sich über die Trassenkorridoralternativen für den SuedOstLink zu informieren.

Bekämpfung der Geflügelpest

Öffentliche Bekanntmachung nach § 41 Abs. 4 ThürVwVfG

Nach erneuter Risikoeinschätzung erlässt der Zweckverband Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Jena-Saale-Holzland (ZVL) für bestimmte Städte und Gemeinden des Saale-Holzland-Kreises folgende Allgemeinverfügung.

1 . Alle Tierhalter (private und gewerbliche), die Geflügel in den Gemeinden Bad Klosterlausnitz, Albersdorf, Bobeck, Waldeck, Serba und den Ortsteilen Trotz und Klengel halten, haben das Geflügel aufzustallen.

2. Die Aufstallung erfolgt in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten dichten Abdeckung und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung bestehen muss.

3. Für alle Geflügelhaltungen, die in dem in Nr. 1 des Tenors genannten Gebiet gelegen sind, gelten folgende Biosicherheitsmaßnahmen.

3.1.Die Eingänge zu den Geflügelhaltungen sind mit geeigneten Einrichtungen zur Schuhdesinfektion zu versehen (Desinfektionswannen oder -matten).

3.2.Der Zukauf von Geflügel über Geflügelmärkte, Geflügelbörsen oder mobile Geflügelhändler ist verboten.

4. Für Geflügelhaltungen mit weniger als 1000 Stück Geflügel, die in dem in Nr. 1 des Tenors genannten Gebiet gelegen sind, gilt Folgendes:

4.1. Beim Betreten der Geflügelhaltungen ist Schutzkleidung anzulegen. Bei Verwendung von Einwegkleidung ist diese nach Gebrauch unverzüglich unschädlich zu beseitigen.

4.2. Nach jeder Einstallung oder Ausstallung von Geflügel sind die dazu eingesetzten Gerätschaften zu reinigen und zu desinfizieren und nach jeder Ausstallung sind die freigewordenen Ställe einschließlich der dort vorhandenen Einrichtungen und Gegenstände zu reinigen und zu desinfizieren.

4.3. Transportmittel für Geflügel (Fahrzeuge und Behältnisse) sind nach jeder Verwendung zu reinigen und zu desinfizieren.

5. Alle Geflügelhalter in den o. g. Gemeinden, die ihrer Pflicht zur Meldung des gehaltenen Geflügels bisher noch nicht nachgekommen sind, haben die Haltung von Geflügel unverzüglich beim Zweckverband Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt Jena-Saale-Holzland (ZVL), anzuzeigen.

6. Geflügelbörsen und Märkte sowie Veranstaltungen anderer Art, bei denen Geflügel verkauft oder zur Schau gestellt wird, sind in dem unter Nr. 1 des Tenors genannten Gebiet verboten.

7. Die sofortige Vollziehung der in den Nr. 1 – 6 des Tenors getroffenen Regelungen wird gemäß § 80 Abs. 2 Nr. 4 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) angeordnet.

8. Die Allgemeinverfügung gilt am Tag nach ihrer Veröffentlichung als bekannt gegeben und wird an diesem Tag wirksam.

9. Dies Verfügung ergeht verwaltungskostenfrei.

Begründung: Die ausführliche Begründung kann in der Erfüllenden Gemeinde Bad Klosterlausnitz eingesehen werden.

 

Saale-Holzland-Kreis im “115”-Verbund

Der Saale-Holzland-Kreis ist am 01.08.2016 als erster Landkreis Thüringens dem Verbund der bundesweiten Behördennummer 115 beigetreten.
In der Informationsbroschüre “115 – Die Behördennummer für Kommunen” der Geschäfts- und Koordinierungsstelle 115 im Bundesministerium des Innern können Sie sich über die einheitliche Telefonnummer für alle Behördenanliegen – bundesweit – informierten.

Die Behördennummer ist in der Regel zum Festnetztarif und damit kostenlos über Flaterates erreichbar.

Allgemeinverfügung zum Schutz der Bevölkerung

Die Verwaltung der Erfüllenden Gemeinde informiert, dass die Bürgermeisterin der Gemeinde Bad Klosterlausnitz auf der Grundlage der Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Abwehr von Gefahren für die Gemeinden Bad Klosterlausnitz, Tautenhain und Weißenborn eine Allgemeinverfuegung Muna zum Schutz der Bevölkerung vor den Gefahren von Kampfmitteln für den Bereich der ehemaligen Luftwaffenmunitionsanstalt “Muna” erlassen hat.

Diese Verfügung beinhaltet die Einrichtung von Sperrzonen im Bereich der ehemaligen Luftwaffenmunitionsanstalt „Muna“ und gilt ab dem 17. Juli 2014. Der genaue Umfang der Sperrzonen wurde in der örtlichen Presse (AllgemeinerAnzeiger „Holzlandbote“) veröffentlicht.

Das Betreten der Sperrzonen und jeglicher Aufenthalt darin sind ab dem 17. Juli 2014 bis auf Widerruf, der nach erfolgreicher Räumung des ehemaligen Militärgebietes erfolgt, verboten.

Das neue Melderecht!

Seit dem 01.11.2015 gilt das neue Bundesmeldegesetz.

Wichtige Informationen hierzu für Mieter und Vermieter finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik Bürgerservice.